Gemeindezentrum St. Anna am Aigen, 2010

Fachbereich / Projekttyp Büro- und Geschäftsgebäude
Auftraggeber Marktgemeinde St. Anna am Aigen
Leistungsumfang Projektmanagement, Baumanagement
Fertigstellung 2010

Die Gemeinde St. Anna am Aigen errichtete ein neues Gemeindezentrum am Grundstück des ehemaligen Peischlerhauses. Im Erdgeschoss sind die Büro- und Verwaltungsräume, im Obergeschoss der Sitzungs- und Trauungssaal (ca. 90 m2, erweiterbar um 70 m2) situiert. Im Untergeschoss befinden sich das Musikheim mit einem großen (rd. 100 m2) und kleinen Proberaum (rd. 50 m2) und eine Tiefgarage für 11 PKWs.

Die gesamte Nettogrundfläche beträgt ca. 1.200 m².

Der Vorplatz des Gemeindezentrums kann bei Veranstaltungen mit dem bestehenden Platz über der Vinothek gemeinsam genutzt werden.

Der spez. Heizwärmebedarf ist mit rund 40 kWh/m²a ausgewiesen (Gebäudeklasse B). Das Gemeindezentrum verfügt über modernste gebäudetechnische Ausstattung und ist an das örtliche Nachwärmeversorgungsnetz angeschlossen.

Die 75 m2 Photovolatikanlage am Dach versorgt nicht nur das Gemeindezentrum mit Strom sondern auch die Vinothek.