Baulogistik

Das Motto aller Logistiker lautet „Haben ist besser als brauchen“. In diesem Sinne ist die wesentliche Aufgabe der Baulogistik das weit vorausschauende Planen und Erkennen von Problemen, sowie deren Lösung, noch lange bevor sie tatsächlich entstehen. Davon ausgehend teilen sich die Aufgaben der Baulogistiker in zwei große Bereiche: 

  • Die strategische, übergeordnete Planung eines Gebäudekomplexes, Großbauvorhabens oder Stadtentwicklungsgebietes auf zeitlicher und logistischer Ebene: Wer macht was wann, wo und wie und welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit jeder seine Leistungen bis zum definierten Zeitpunkt auch erbracht hat. Der Planungshorizont geht hierbei von Wochen und Monaten bis hin zu mehreren Jahren.
    Die Leistungen der INGOB-Baulogistiker beinhalten Planungen zu Baustelleneinrichtungsflächen, Kränen, Baustraßen, Massenmanagement für Erdbau und Beton, Zutritts-/Zufahrts- und Slotmanagement, Baustellen- und Arbeitssicherheit, Ver- und Entsorgungsmanagement sowie Unterstützung für Behördenverfahren, Abstimmungen und Koordinationen von Einbautendienststellen der Kommunen/Länder bis hin zum Besiedelungsmanagement. 
  • Die operative Baulogistik kontrolliert die jederzeitige Einhaltung aller Vorgaben und Regeln, stellt Abweichungen fest und leitet kurz- und mittelfristige Gegenmaßnahmen ein. Detailterminplanungen und Abstimmungen auf Arbeitsebene sind im operativen Geschäft an der Tagesordnung.
    Änderungen – aus welcher Sphäre auch immer – werden analysiert, bewertet und Abweichungen wird im Anlassfall mit geeigneten Reaktionen begegnet.

Zur Erfüllung dieser Aufgaben verwenden die INGOB-Baulogistiker ein umfangreiches Set an Werkzeugen: Übersichtspläne, Schnittstellenlisten, Terminpläne, Besprechungskreise, Begehungen und intensive Kommunikation als Informationsdrehscheibe im Projekt.

Für ergänzende Leistungen bestehen langjährige Partnerschaften mit Partnerbüros und –unternehmen.

Leistungen auf einen Blick:

Erklärung des Teamleiters:

„Logistik besteht aus 99,9% Logik
Service heißt für uns, die Themen und Probleme mit den Augen des Auftraggebers zu sehen und in diesem Sinne zu Handeln “

Dipl.-Ing. Dietmar Schuhmann

Teamleiter Baulogistik
Handy: +43 676 888 15 2221

Referenzprojekte

Baulogistik & Umweltmanagement Berresgasse

Baulogistik & Umweltmanagement Berresgasse

Image

Projektdetails:

Investitionsbudget: 400 Mio. €

Leistung(en): Baulogistik

Beschreibung:

Im Bezirk Donaustadt, direkt am Badeteich Hirschtetten, entsteht ein neues Stadtentwicklungsgebiet mit ca. 1000 Wohneinheiten und einem infrastrukturellen Angebot, von dem nicht nur die zukünftigen Bewohner, sondern vor allem auch die Anrainer profitieren sollen. 

Bereits seit 2019 ist der Schulcampus direkt neben dem Baugebiet fertiggestellt. Bis zur Fertigstellung des Projektes im Jahr 2024, werden Nahversorgung, Einkaufsmöglichkeiten und Freizeitangebote hinzukommen.

Die übergeordnete Baulogistik ist die Informationsdrehscheibe für alle vor Ort tätigen Projektbeteiligten. Sie organisiert den Baustellenverkehr und übernimmt die räumlichen und zeitlichen Schnittstellenabstimmungen zwischen Bauplätzen, Infrastrukturerrichtern sowie dem Straßenbau. Des Weiteren ist sie für die übergeordnete Baustellensicherheit verantwortlich und erarbeitet Bauablaufkonzepte und Terminszenarien für eine ökologisch und ökonomisch optimierte Herstellung des gesamten Gebietes.

Leistungsumfang:

  • Überwachung und Abstimmung der Bauzeiten und Terminkoordinationen zwischen Hochbauplätzen, Infrastrukturerrichtern, Landschaftsbau Parks, MA42, MA31, MA33, MA28
  • Erstellung sowie Fortführung der Logistik-Matrix als Schnittstellenmanagement zwschen Hochbau und Tiefbau/Grünräumen/Medien zur zeitlichen und räumlichen Koordination der Bauabläufe
  • Erarbeiten von Bauablaufkonzepten und diversen Zukunftsszenarien.
  • Erstellung und Aktualisierung diverser Pläne, wie beispielsweise übergeordnete Baustelleneinrichtungspläne, Verkehrsführungspläne und Notfallpläne und Kontrolle der Einhaltung.
  • Kontrolle und Begleitung der Fortschreibung Bauzeitenpläne Infrastrukturerrichter.
  • Kontrolle und Steuerung der Massenfahrten aller Projektbeteiligten in und aus dem Bauareal inkl. Aktualisierung des Fahrtenkonzepts.
  • Tägliche Baustellenkontrollen und Begehungen vor Ort inkl. Fotodokumentation.
  • Planung, Vorbereitung, Durchführung und Kontrolle der Verkehrsführungen.
  • Organisation und Verwaltung der zusätzlichen Baustelleneinrichtungsflächen inkl. Kollaudierung, Freigabe der Baustelleneinrichtungsplanungen.
  • Planung und Vorbereitung der Erdmassendisposition und Begleitung der Erdbauarbeiten.
  • Abstimmungen und Unterstützung übergeordnete Baustellenkoordination (v.a. in Bezug auf die bauliche Trennung Fußgänger/ Baustelle).
  • Sicherstellung des Verkehrsflusses im Projektgebiet inkl. Auflage des Verkehrsführungsplans.
  • Unterstützung der Bauträger bei deren Ausschreibungen 
  • Abstimmungen zu Spundungen/Böschungen
  • Kontrolle auf Einhaltung der Übergeordneten Baustellenordnung v.a. in Bezug auf Materiallagerungen, Park- und Halteverboten.
  • Abstimmungen und Begehungen mit Blaulichtorganisationen.
  • Durchführung von Notfallübungen mit allen Projektbeteiligten sowie Dienststellen der Stadt Wien (MA68, MA70 und Polizei)
  • Abstimmungen und Unterstützungen zu geplanten Veranstaltungen in Hinblick auf zeitliche und technisch bedingte Gegebenheiten z.B.: Kunstprojekte, Triathlon, Eröffnungsfeiern, Spatenstichfeiern.
  • Vorbereitung und Abstimmung der Besiedelung der Bauplätze mit den Schwerpunkten Verkehrsführung, Abgrenzung öffentlicher Raum zu Bauareal, Zufahrten (MA48, Feuerwehr) und Baustellen-Sicherheit.

Projektgalerie:

< Zurück zu Branchen & Projekte